Nachrichtenticker

Der Chef des Militärischen Abschirmdien…

26-09-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Bundeswehr: MAD-Präsident muss gehen – Warum eigentlich? von Sascha Rauschenberger Die Entscheidung über die Personalie von Christof Gramm kam überraschend. Der Präsident war ein in Nachrichtendiensten geschätzter und verlässlicher Partner.  Der Präsident des...

Read more

Sirenen-Signale erklärt -Video

10-09-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Heute um elf Uhr finden in der Bundesrepublik Deutschland erstmalig seit 30 Jahren wieder Sirenen-Warnübungen statt. In diesem Video sind die Signale der Sirenen sehr gut erklärt.  Jeder sollte die Töne kennen...

Read more

Der völlig verdrehte Attila Hildmann

30-08-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

"Avocadolf" Attila Hildmann als "braune Maultasche" im Schwitzkasten abgeführt Ja, ja, wenn er Reichskanzler wäre, würde Volker Beck Übles geschehen. Wenn es nach dem Vegankoch und Extrem-Hetzer Attila Hildmann und seiner...

Read more

European News Agency

Freitag, 04 September 2020

Trittbrettfahren beim TÜV

Der VdTÜV als Trittbrettfahrer in der Corona-Krise


Der „Technische Überwachungsverein“, kurz TÜV, hat eine lange Geschichte (HIER). Über die Notwendigkeit von technischen Überprüfungen und Sicherheitschecks bedarf es eigentlich keiner Diskussion. Dennoch sei darauf hingewiesen, dass im Zuge der Industrialisierung eben diese einheitlichen technischen Sicherheitsstandards nicht nur die täglichen Arbeitsunfälle reduzieren halfen, sondern auch das mitprägen konnten, was dann als „Made in Germany“ qualitativen Weltruhm erlangen konnte. Unser Erfolg als Exportnation begründete sich nicht zuletzt auf der technischen Qualität unserer Produkte.

Wir wären nicht Deutschland, wenn dieses Qualitätsprinzip sich nicht so umfassend durchgesetzt hätte, dass die TÜV-Unternehmen zusammen die weltweit drittgrößte Prüfgesellschaft bilden würden. Mit Milliardenumsätzen. Selbst zu einem Produkt an sich werden konnte, sodass man beispielsweise als Kfz-TÜV in die Türkei exportieren konnte.

Und wie das so ist, wenn aus einer guten Idee selbst ein Geschäft werden konnte, ist der Kampf um Marktanteile nun selbst zum Ziel geworden. Monopolistische und oligopolistische Strukturen in der „TÜV-Branche“ sind oft diskutiert worden. Gerade und vor allem im Auto-TÜV-Segment. Aber auch in anderen Prüfbereichen, wo der TÜV de facto konkurrenzlos ist. Und es nach dem Willen der TÜV-Unternehmen auch bleiben soll.

Über die Vorteilhaftigkeit, Notwendigkeit und Marktrelevanz dieser Überlegungen zur „Marktderegulierung“ soll hier nicht berichtet werden. Auch wenn hier ursächlich der Grund des Artikels zu suchen ist.

Die TÜV-Unternehmen leisten sich einen eigenen Verband, der ihre Interessen nach außen vertreten soll, der VdTÜV mit Sitz in Berlin … und Brüssel . Die beteiligten Unternehmen lesen sich wie das WHO-IS-WHO der deutschen Wirtschaft. Die beiden Sitze der Gesellschaft zeigen aber auch an, was dieser Verband wirklich ist. Ein reiner Lobbyverein.
Und dass dieser durchaus vielfältige Interessen vertritt zeigt das Organigramm seiner Gremien/Arbeitskreise . Es wundert nur eines: Es gibt noch keinen AK Corona. Und das erstaunt, denn der Geschäftsführer des VdTÜV, Dr. Joachim Bühler, gibt sich alle erdenkliche Mühe mit Corona zu punkten. Corona als Thema für weitere Prüf-Geschäftsfelder zu nutzen. Zum Beispiel für Schutzmasken.

Und dieses leidige Thema ist an sich auch durchaus ein zertifizierungsfähiges Thema. So wurden dem Verbraucher in der Hochpanikzeit Masken angedreht, gern auch zu Preisen, die die NASA bereit war zu zahlen, deren Umverpackungsaufdruck schon klar aussagte, dass sie NICHT für Corona ausgelegt waren. Und die verkaufen sich immer noch ganz gut.
Hier wäre eine Kampagne für die „technische Sicherheit“ und „Qualität“ sicher angebracht. Nur findet diese eben nicht statt.
Ersatzweise erklärt Herr Dr. Bühler dann aber flächendeckend, dass die Bürger die Maskenpflicht umfänglich – zu 94%!!! – wollen und nur 5% diese ablehnen. Befragt wurden 1002 Personen als Datengrundlage.
In dieser Umfrage schreibt dann der VdTÜV wörtlich:

Die Zustimmung in der Bevölkerung zur Maskenpflicht bleibt hoch: 94 Prozent der Bundesbürger:innen befürworten eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im öffentlichen Raum.
… Der TÜV-Verband weist darauf hin, dass mir hoher Wahrscheinlichkeit immer noch viele minderwertige Schutzmasken im Umlauf sind. Das betreffe sowohl den medizinischen Mund-Nasen-Schutz als auch spezielle Filtermasken der Schutzstufen FFP1 bis FFP3.
… Die großen TÜV-Organisationen sind Benannte Stellen für die Zertifizierung von Medizinprodukten und prüfen im Kundenauftrag Persönliche Schutzausrüstung (PSA). Als unabhängige und staatlich überwachte Konformitätsbewertungsstellen überprüfen sie, ob Hersteller die gesetzlichen und normativen Anforderungen erfüllen bzw. einhalten. Im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums prüft der TÜV auch die nach Deutschland gelieferten Schutzmasken.“

 

Rhetorisch betrachtet nutzt man also die medial „breitgetretene Gefahr“ als Basis für die durch die Umfrage „belegte“ Maskenakzeptanz, um dann dazu überzuleiten eben diese einzig verfügbare Schutzmaßnahme der Bürger durch offensichtlich festgestellte Qualitätsmängel zu diskreditieren. Gern mit dem Hinweis „aus China“ verbunden. Dann leitet man über zum TÜV und der Zusammenarbeit mit der Bundesregierung eben diese Masken zu prüfen…

Am Rande sei bemerkt, dass die Regierung Unmengen von nutzlosen Masken gekauft hat. Weltweit und offensichtlich an jeder Prüfung vorbei. Das kann man dem TÜV nicht ankreiden. Aber die getätigte unkritische Großspurigkeit schon. Gerade dann, wenn man mit der Angst versucht zu punkten.

Moralisch/ethisch betrachtet ergibt sich hier dann ein weiteres Spielfeld. Wir haben immer erlebt wie einige clevere Geister mit Hypes und Krisen Geschäfte zu machen verstanden.
Wie der junge Unternehmer aus Thüringen, der zu Anfang tonnenweise Masken aufgekauft hat, um sie dann quasi stückweise mit kräftigen Gewinnaufschlägen zu verkaufen. Was gab es für einen Aufschrei. Und wäre Corona nicht ausgebrochen, hätte er das Zeug zur Pyramide aufschichten können und alle hätten sich aus Schadenfreude totgelacht. Nur hatte er recht. Und hatte Erfolg. Als alle anderen schliefen.

Diese Leute gab es auch in der Energiewende. In der E-Mobilitätsdebatte (Elon Musk!). Eigentlich immer dann, wenn kreative und zukunftsgewandte Menschen Trends vorwegzunehmen vermögen. Trends überhaupt erkennen oder sie auch begründen. Das macht Fortschritt aus.

Wenn diese Trends dann laufen, springen andere auf. Einige aus Überzeugung, andere aus wirtschaftlichem Druck und andere auch aus reiner Gier. Letztere bereichern nicht gerade den Trend an sich und führen zu Verwerfungen (Offshore-Windparks ohne Netzanschluss zum Beispiel…).

Und dann gibt es da die, die in Krisen bessere Geschäfte machen wollen. Einige wollen helfen, rüsteten die Produktion um und tun ihr Bestes. Trigema zum Beispiel.
Andere wollen nur ihr Geschäft weiter ausdehnen. Sehen neues Potenzial für weitere Geschäfte. Das ist nicht unbedingt schlecht. Aber es bekommt so einen miesen, anrüchigen und verwerflichen Beigeschmack, wenn man mit der krisenbedingten Angst der Menschen spielt, um Lobbyarbeit bei denen zu machen, die man dann braucht, um das Geschäft „in Eigenregie“ aufzuziehen.

In Kriegszeiten hatte man einen Namen für solche Geschäftsanbahnungen. Für Geschäfte die darauf abzielten schnell Geld zu machen. Man produzierte Ware mit mangelhafter Qualität und schickte es an die Front, wo es dann die ausbaden mussten, die ohnehin im Feuer waren.
Oder man nutzte billige Arbeitskräfte, um die Gewinnspannen nach oben zu treiben. Manche entdeckten dann ihr Gewissen, wie Oskar Schindler. Andere halten sich da bis dato bedeckt. Doch alle machten Vermögen. Weltweit. Nicht nur hier in Deutschland. Manchmal fing man auch Kriege an, um überhaupt erst der Wirtschaft gefällig sein zu können (Golf-Krieg / Öl).

Im Rahmen einer Pandemie aber das Horn der Regierung zu blasen, eine Maskenakzeptanz von 94 von 100 Befragten für ganz Deutschland zu postulieren, das Ergebnis zu propagieren und dann hintenherum die eigene mögliche Leistung zur Qualitätssicherung in Spiel zu bringen, weil eben der aktuell einzig verfügbare Schutz sicherheitstechnisch fragwürdig ist, könnte man dann wie genau bezeichnen? Als Pandemiegewinnler? Coronaprofiteur?

Mal ganz abgesehen davon, dass diese 94 von 100 Menschen an keiner Aldi- oder Lidl-Filiale auffindbar sind, in keinem Fernreisezug oder –bus sitzen und auch in der Gesundheitsbranche eher nicht (mehr) zu finden sind, ist so eine Kampagne fahrlässig. Eben auch weil sich jeder fragt, in Zeiten wo nun alles hinterfragt wird, was das nun wieder soll.

Der TÜV Rheinland bestätigte auf Anfrage, dass diese Kampagne nicht initiativ durch ihn angestoßen wurde. Andere wollten das gar nicht erst kommentieren. Warum wohl?

Corona wird unsere Arbeitswelt nachhaltig verändern. New Work wird auch in großen Teilen neu durchdacht werden müssen. Arbeit vor Ort sowieso. Auch gerade im demographischen Wandel, da die Größe der Risikogruppen auf der Zeitachse dramatisch ansteigen wird.
Das wird auch ein gesellschaftliches Problem sein. Und dann auch eine finanzielle Titanenaufgabe.
Dass wir in diesem Zusammenhang nicht Mittel und Planungen auf sinnlose Produkte verschwenden sollten ist auch klar. Allein hier wäre eine qualitative Vorabprüfung von Masken, Filteranlagen und Schutzzonen sinnvoll. Ob diese allein beim TÜV liegen sollte ist unbedingt diskussionswürdig. Auch aus wettbewerbsrechtlicher Sicht.

Diskussionsunwürdig ist aber eine so offensichtlich politisch anbiedernde Kampagne des VdTÜV, die an Peinlichkeit kaum zu überbieten ist. Eigentlich trifft so etwas nur ein wundervolles jiddisches Wort, für das es kein wirklich deutsches Einzelwort gibt: Chuzpe!

Die dem VdTÜV angehörenden Unternehmen sollten sich fragen, gerade auch jetzt, wo immer mehr Menschen auf die Straße gehen, ob sie wirklich Teil einer so fadenscheinigen Kampagne sein wollen.
Die Gesellschaft braucht Vertrauen. Oder sollte in dem Vertrauen, was noch da oder verblieben ist, gestärkt worden. Diese Kampagne vom Geschäftsführer des VdTÜV, Dr. Joachim Bühler, in den sozialen Medien ist da eher kontraproduktiv. Man sollte sich auf die technischen Gesichtspunkte des Problems beschränken. Da wäre in der Tat Handlungsbedarf. Denn weitere Trittbrettfahrer braucht keiner. Nicht in diesen Zeiten!



 

 

 

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Österreich

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber v…

15-08-2020 Hits:0 Kunst dram - avatar dram

Spektakulär, aber vergänglich   Unter dem Motto „Summer in the City“ gibt es in vielen Städten zahlreiche Events, um den Leuten das Stadtleben oder das Zuhausebleiben zu versüßen, insbesondere da in diesem...

Read more

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkul…

23-07-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

  Seit Ausbruch von Corona liegt die Reisebranche weltweit am Boden und viele beliebte Ausflugsziele kämpfen wirtschaftlich ums Überleben, weil die Urlaubsgäste ausbleiben.   Eines der beliebtesten Ziele in Österreich für ausländische Touristen...

Read more

Auf Schusters Rappen durch die längste …

28-05-2020 Hits:57 Umwelt Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Raabklamm, dram/mcvth, kasaan media, 2020   Mit dem Lockdown und weitgehenden Reisebeschränkungen dank Covid-19 haben viele Leute zu der Freizeitbeschäftigung gefunden, die nicht eingeschränkt war: Das Wandern. Auf Schusters Rappen das Heimatland erkunden...

Read more

Namibia

Wundervolles Namibia (1)

20-01-2020 Hits:72 Tourismus Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wundervolles Namibia (1)

Vergangenheitsbewältigung Das eher beschauliche Windhoek ist die Hauptstadt Namibias, noch immer von kolonialer Vergangenheit geprägt, die die Deutschen maßgeblich von 1885 bis 1915 gestalteten. Nicht nur die Kaiserstraße, die Allgemeine Zeitung...

Read more

Serienmord in Namibia – in Rehoboth un…

17-07-2019 Hits:612 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Serienmord in Namibia – in Rehoboth und Okahandja

(BlR/MCvtH) Leichenteile in der Region um Khomas Normalerweise ist Namibia das Land der Schönheit für Einheimische und für Urlauber. Die ehemalige deutsche Kolonie zeigt sich für Ausländer von ihrer besten Seite. In der...

Read more

Cold Cases

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

16-12-2019 Hits:78 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

Wieder eine Unbekannte Der verstörende Fund einer Leiche im Oslo Plaza, die am Samstag, den 3. Juni 1995, im Zimmer 2805, aufgefunden wurde, schlägt immer höhere Wellen. Dieser Artikel erschien zuerst...

Read more

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekann…

18-09-2019 Hits:742 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekannte Sprengstoffleiche aus der Elbe?

Die Polizei sucht am Ufer der Elbe nach Hinweisen auf die Identität des Toten.Quelle: Kripo Stade   Am Samstag, den 10.08. 2019 wurde gegen 18:30 Uhr durch Spaziergänger eine in der Elbe...

Read more

Weitere erfolglose Suche nach der Identi…

13-09-2019 Hits:502 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Unglaubliche Spuren   In Zeiten von Fake News wollen wir unser Journal transparenter machen. Vorab, es sind unsere Recherchen, wir haben das Copyright an allem, was wir hier präsentieren. Es hatten zwei norwegische...

Read more

Vermisste

Spaziergänger macht supergruseligen Fun…

08-06-2020 Hits:0 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Gruseliger Fund   Ein Spaziergänger fand am 2.5.2020 bei einem Ausflug in einem Waldstück in der Gemeinde Kipfenberg einen skelettierten menschlichen Schädel und weitere dazugehörende Knochen. Die polizeilichen Sicherungsmaßnahmen erfolgten umgehend. Für die Kriminalpolizei...

Read more

Katrice Lee - seit dem 28. 11.1981 vom …

19-06-2019 Hits:818 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Katrice Lee  - seit dem 28. 11.1981 vom Erdboden verschluckt

   Operation Bute      Einer der mysteriösesten Vermisstenfälle nach dem Krieg in der Bundesrepublik ist das Verschwinden der 2-jährigen Katrice Lee, die mit ihren Eltern am 28. November 1981 in einem englischen...

Read more

Lars Mittank

02-05-2019 Hits:311 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

 Fünf Jahre spurlos    Der gesamte bizarre Fall von Lars Mittank liegt nunmehr fünf Jahre zurück. Zahlloser Aufrufe der Polizei, wie dem Bundeskriminalamt, und der Presse halfen dem Schicksal von Lars Mittank...

Read more

Die Causa Rebecca Reusch

22-03-2019 Hits:437 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Update 22.3.2019 11.00 Uhr Wie das zuständige Berliner Landgericht mitteilte, wurde der Haftbefehl gegen den mutmasslichen Tatverdächtigen, den Schwager, aufgehoben. Das ist nun das zweite Mal, dass die Polizei ihren Tatverdächtigen...

Read more

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger…

19-03-2019 Hits:382 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Was geschah in Portugal an der Algarve?   update 3.Juni 2020   Fernseh-Deutschland stand während der xy Sendung an diesem Abend das Herz still.    Es gibt einen Tatverdächtigen, der von 1995 bis 2007 mehr oder...

Read more

Wikileaks und das mysteriöse Verschwind…

16-11-2018 Hits:475 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Das seltsame Verschwinden des Cybersecurity - Experten Arjen Kamphuis Gesichert gilt, dass Kamphuis, der seit Jahren zu dem engeren Kreis der Unterstützer von Assange gehörte, am 20. August in Bodø, vor...

Read more

Corona

Trittbrettfahren beim TÜV

04-09-2020 Hits:0 Europa Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der VdTÜV als Trittbrettfahrer in der Corona-Krise Der „Technische Überwachungsverein“, kurz TÜV, hat eine lange Geschichte (HIER). Über die Notwendigkeit von technischen Überprüfungen und Sicherheitschecks bedarf es eigentlich keiner Diskussion. Dennoch...

Read more

Schwächt sich das Coronavirus durch ein…

19-08-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Hoffnungsschimmer? Durch die niedrigen Todeszahlen, bei stark ansteigenden Fallzahlen erklärte Ulf Dittmer, Virologe der Uniklinik Essen, gegenüber der BILD-Zeitung, dass COVID-19 Virus derzeit eine Mutation durchgeht, die das Virus zu einer...

Read more

Für alle, die es gar nicht mehr abwarte…

14-08-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Kleine Kirche auf dem Land bei Magaluf, kasaan media, 2020 Teutonengrill, kasaan media, 2020 Da war die Welt am Ballermann noch in Ordnung. Die deutschen Urlauber tanzten in der Schinkenstrasse um das...

Read more

Reisen / Travel

Für alle, die es gar nicht mehr abwarte…

14-08-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Kleine Kirche auf dem Land bei Magaluf, kasaan media, 2020 Teutonengrill, kasaan media, 2020 Da war die Welt am Ballermann noch in Ordnung. Die deutschen Urlauber tanzten in der Schinkenstrasse um das...

Read more

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkul…

23-07-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

  Seit Ausbruch von Corona liegt die Reisebranche weltweit am Boden und viele beliebte Ausflugsziele kämpfen wirtschaftlich ums Überleben, weil die Urlaubsgäste ausbleiben.   Eines der beliebtesten Ziele in Österreich für ausländische Touristen...

Read more

Trier: Overkill im Plaza-Grill

04-12-2019 Hits:51 Reisebewertungen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Vorab: Auf eine angekündigte Stellungnahme des Plazas wollten wir nicht mehr warten, sie blieb aus und so schrieben wir die Fakten zusammen. Pekunia non olet In einer der ältesten Städte Deutschlands schmückt...

Read more

Mars

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 11…

04-08-2020 Hits:0 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Während sich die Menschheit derzeit mit gleich drei Raketen zum Mars aufgemacht hat, findet man in den Fotos, die der Rover Curiosity bereits zur Erde gesandt hat, zahllose Anhaltspunkte für...

Read more

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

10-12-2019 Hits:49 Mars MCvtH - avatar MCvtH

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

"Marsianische Fledermaus"Was ist das? Es hat augenscheinlich Haare, eine Art Sensor,daneben liegen nebst mysteriösen "Würmern, andere Überbleibsel, NASA JPL Caltech, Gigapan, Neville Thompson, 2019"   Unglaubliche Schönheit! Umso öfter man sich die Bilder...

Read more

Riesige Lawine auf dem Mars

15-09-2019 Hits:512 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Riesige Lawine auf dem Mars

Die US-Weltraumbehörde Nasa veröffentlichte jetzt ein Bild , das der Mars Reconnaissance Orbiter im Mai 2019 aus dem Orbit aufnahm. Eine gigantische Lawinen aus einer Staubwolke, Eis und Gestein rutschte...

Read more

Sektionen

  • Deutschland
  • Welt
  • Menschenrechte
  • Ozeane
  • Investigativ
  • Gesundheit
  • Entertainment
  • Geld
  • Technologie
  • Besondere Reisen
  • Küche
  • Neuigkeiten

Clips und Podcasts

  • youtube
  • Der Nachtfalke
  • Was würden Sie tun?
  • Forum
  • Live 
  • Poscast
  • Agenturen
  • Film

The Kasaan Times - Internationale Ausgaben

The Kasaan Times South Africa / Namibia

The Kasaan Times Norge Nyheter

The KasaanTimes UK Australia NZ

The Kasaan Times Hongkong

The Kasaan Times Österreich

La voix du Kasaan Times

The Kasaan Times  Edición española

deutschenachrichtenagentur.de

 

 

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Immer auf dem neusten Stand...

Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert.

Es gelten die DSGVO & AGBs
Jederzeit können Sie sich von dem Newsletter abmelden