Nachrichtenticker

Die Hand Gottes und des Koks

25-11-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Maradona war der Inbegriff des Fußballs der 1980er-Jahre. Der Argentinier war eines der Jahrhunderte-Ausnahme-Talente, das nach der Karriere nur noch durch Verbindungen zur Mafia oder in wirren Koks Partys auffiel...

Read more

Nun auch noch Berlin und Hamburg

22-11-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Auch in Hamburg kam es zu Zusammenstößen der Gegner der Corona-Politik und der Polizei.  #hamburg hat sich heute von seiner stabilen Seite gezeigt. #hh2211 Alle wollen das selbe, Schwurbler in die Elbe...

Read more

Kaiserslautern, Leipzig und Hannover

21-11-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

      Wessen Geistes Kind einige der Demonstrationsteilnehmer sind, wird aus diesen Tweets deutlich.   @StadtLeipzig @PolizeiSachsen wie kann das sein? Ihr habt nichts gelernt aus #le0711! Lasst diese Untermenschen frei durch die Stadt...

Read more

Bremerhaven-Impressionen aus dem vormaligen Armenhaus Bremens Featured

Der Weg ist das Ziel

Vorbei an der von Niedersachsen zugekauften Luneplate geht es nach Bremerhaven.

Die Autobahn führt in Richtung Nordsee.

Einstmals, das strukturärmste Terrain von Bremen, erscheint Bremenhaven nun in einem ganz räumlich erweiterten Licht. Ganze Busse voller Touristen reihen sich aneinander. Das Wetter ist um diese Jahreszeit wechselhaft, die Restaurants aber gut besetzt.

Der Weg ist das Ziel

Vorbei an der von Niedersachsen zugekauften Luneplate geht es nach Bremerhaven.

Die Autobahn führt in Richtung Nordsee.

Einstmals das Struktur-ärmste Terrain von Bremen erscheint Bremerhaven nun in einem gänzlich anderen Licht. Ganze Busse voller Touristen reihen sich aneinander. Das Wetter ist um diese Jahreszeit wechselhaft, die Restaurants aber gut besetzt. In riesigen Reihen lagern die einzelnen Komponenten für die Windräder, leuchten weiß, werden von Facetten-artigen Sonnenstrahlen unter der dichten Wolkendecke wie angeleuchtet. An einen ehemaligen Kai sind noch immer fleißige Arbeiter im Trockendock damit beschäftigt, ein Schiff wieder auf Vordermann zu bringen. Aus diesem dringt ein Zischen und ein Rauschen, ein Hämmern, auch an diesem Samstagnachmittag, inmitten von kleinen und hoch aufragen-den Auslegern und einem endlosen Gewirr aus Kabeln und Stahl. Reinigen und instand zu setzen ist das Ziel. Einige 100 m weiter, arbeitet Fernando. Er ist Filipino, streicht gerade mit grauer öliger Farbe die Bordwand bei dem eisigen Wind.

Schiff säubern, kasaan media, 2011

Er gesteht gleich mit einem Lachen, Heimweh zu haben. „Mir ist es zu kalt hier in Deutschland, viel zu kalt!“, ruft er uns zu. Sein Kollege, auch Filipino, der ein paar Meter weiter mit einer anderen Farbe arbeitet, den breitflächigen Pinsel in den Eimer tunkt, macht einen Augenblick Pause. Es wirkt wie ein von Wind und aufspritzender Gischt umspieltes Stillleben.

 

Al Zahr aa, kasaan media, 2011

 Lloyd 1928,kasaan media, 2011

Entlang der weiterführenden langen Außenmauer dümpelte einst mit Quietschen und Klappern, mit einem unbekannten Pfeifen, mit metallischem Knacken die rostige „Al Zahraa“ aus Basra, ein ehemaliger Trawler, der schon lange nicht mehr in Betrieb war. Der „Pott“ gehörte der so genannten „Iraqi Line“. Man sah ihr die Jahre im salzigen Wasser deutlich an, bevor sie zum Abwracken geschleppt wurde. Unwillkürlich denkt der Betrachter an die Odyssee des im April 1924 in Bremerhaven zu seiner Jungfernreise nach Amerika ausgelaufenen Luxusdampfers des Norddeutschen Lloyds, „Columbus“. 1939 wurde das beliebte Kreuzfahrtschiff im offenen Atlantik in den ersten Tagen des Zweiten Weltkrieges, von dem damaligen Kapitän Wilhelm Dähne, selbst versenkt.

Seltene progressive, wie Würfel aneinandergereihte Architektur zeigt ein weiteres, unweit des Ufers stehendes Gebäude, eine der Fischgroßhandlungen kurz hinter dem mit riesigen grauen Wolken überzogenen Aushubschiff, der "Odin", die hinter einem alten DEMAG Kran am Hafen festgemacht hat. Wie beschaulich, ja pittoresk wirkt der Leuchtturm am gegenüberliegenden Ufer. Die rostigen Gleise, die schaukelnden vor Anker gegangenen Ausflugsdampfer. Wie ein norddeutsches Gemälde mit Teilen der Stadt Bremerhaven, dem Hotel Mediterraneo links außen, rechts dem Funkturm und der sogenannten Stadt in der Stadt. Ein eisiger Wind umweht Dutzende am Wasser liegende einheitlich erbaute, betonierte Verarbeitungsbetriebe. Dort befinden sich Niederlassungen, wie auch die bundesweit bekannte Frosta AG, die auch noch an diesem Samstagnachmittag ihre Türen geöffnet hat. Ansonsten wirkt die Stadt verlassen, der sonst so hektische Betrieb an der endlos langen Straße erloschen. Blaue Plastikcontainer blieben vor den einzelnen Fischverarbeitungshallen zurück, stehen. Ein ungewöhnliches Schnellrestaurant hat noch geöffnet, „Backfisch“ drei Euro neunzig. Ein gutes Essen bei einer freundlichen türkischen Bedienung, eine knusprige Seescholle, eher eine reichlich große Portion Fisch mit Kartoffelsalat oder Pommes und selbstgemachter Remouladensoße. Im unerwartet stilvollen Ambiente eingerichtet, bereitet die Frau mit ihrem Sohn zusammen das Essen zu.

Backfisch, kasaan media, 2011

„Er ist in Deutschland geboren!“, erzählt sie, während sie noch an diesem Mittag frische Fischfrikadellen brät. Sie ist schon seit 20 Jahren in der Bundesrepublik, lebt türkisch, jedoch integriert, sie ist gebürtig aus Ankara.

Für sich persönlich hat sie beschlossen, dass sie nach ihrer Arbeitszeit in der Bundesrepublik, rentenberechtigt, wieder zurück in ihre Heimat Türkei gehen will. „Türkei ist erste Heimat, Deutschland, zweite, aber gute Heimat!“, meint sie ein bisschen beschämt, weiß nicht, was ihr Sohn vorhat. „Er ein deutscher Bürger - er ist auch hier geboren!“, dann putzt sie wieder die Theke und die Tische ab. Wir sind die letzten Gäste des Tages. „Güle, güle!“, sagt sie beim Abschied. Auf der gut besuchten Fisch-Feinkost-Meile tummeln sich zahllose Besucher am heutigen Tage. Besuchen ungezwungen und neugierig die vielen Geschäfte, die sich wie eine Perlenkette aneinanderreihen. Der Lloyd Hansa Lkw aus dem Jahr 1928 glänzt in der Sonne und trägt das Werder Bremen Zeichen auf der grün gestrichenen Kühlerhaube. Das wirkt befremdlich.

 

 Räucherofen, kasaan media, 2011

In den reich befüllten Auslagen, wo die vielen Angebote, überdimensionierte Packungen, angeboten werden, drängen sich die Interessenten. In einer der hölzernen Buden unterhält ein gemütlich wirkender Marktverkäufer einen Räucherofen, Forellen hängen an einer langen stählernen Stange. Er redet mit seinen Kunden, während er die goldbraunen würzigen Fische verkauft, liest aus der Zeitung vor, hat wieder eine Schlagzeile, über die er diskutieren kann.

„Ach, als wäre das richtig, von was bitte soll der kleine Mann das alles jemals noch bezahlen? Niemand kann die Summe jemals begreifen, geschweige denn bezahlen!“, stöhnt er. Er verpackt weitere der wohlduftenden, geräucherten Waren.

 

 

Der Verkäufer, ein wenig auch Marktschreier, zupft seine typisch norddeutsche Jacke gerade, staunt über die Kaltschnäuzigkeit der Berliner Politiker. Wir sprechen Platt, die Geschäfte laufen mies und die Rezession ist seiner Aussage nach, noch nicht in Bremerhaven eingetroffen, zumindest nicht in seiner Bude. Er hat berechtigte Angst, weil dann noch weniger Leute kommen würden. „Alles erscheint mir in diesen Tagen erbärmlich und nichts ist mehr, so wie es einst war oder gestaltet wurde.“

 

 

 

Panoramabild von BHV, kasaan media, 2011

Gegenüber fällt der lange Schatten eines Touristen, auf die etwas in der Dunkelheit aufstellten Körbe und Schachteln mit funkelnden Steinen. Malachit, farblich strahlende Opale. Dort werden Räucherlachstoaste oder Muscheln, knapp belegte Fischbrötchen verkauft. Ein wenig weiter auch Kleidung. Im pittoresken Hafen liegt der Kutter „Steinbock“, der das Kilo Granat für sechs Euro verkauft. Das Museumsschiff „Gera“ hat an der Mole festgemacht. Viele Touristen säumen die Gangway. Das Hotel gegenüber grenzt mit schöner Aussicht an die Uferpromenade. Die Touristen sammeln sich, gehen in das über alle Maßen bekannte „Fischereihafenrestaurant“ nur ein paar Meter weiter. Dort gibt es alles, was das Herz eines Reisenden begehrt und von Bremerhaven in Erinnerung bleibt.

 Panoramabild von BHV, kasaan media, 2011

Last modified onMontag, 21 September 2020 08:50

Media

loading...

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

back to top

Österreich

Islamistischer Terror in Wien - der verb…

03-11-2020 Hits:0 Breaking News Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Vor einigen Minuten lief eine Pressekonferenz in Wien    Auf unserer Facebookseite gibt es in Kürze einen Livestream zu Pressestatements von BM Nehammer, LPP Pürstl und Generaldirektor f. d. öff. Sicherheit Ruf:...

Read more

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber v…

15-08-2020 Hits:0 Kunst dram - avatar dram

Spektakulär, aber vergänglich   Unter dem Motto „Summer in the City“ gibt es in vielen Städten zahlreiche Events, um den Leuten das Stadtleben oder das Zuhausebleiben zu versüßen, insbesondere da in diesem...

Read more

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkul…

23-07-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

  Seit Ausbruch von Corona liegt die Reisebranche weltweit am Boden und viele beliebte Ausflugsziele kämpfen wirtschaftlich ums Überleben, weil die Urlaubsgäste ausbleiben.   Eines der beliebtesten Ziele in Österreich für ausländische Touristen...

Read more

Namibia

Wundervolles Namibia (1)

20-01-2020 Hits:72 Tourismus Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wundervolles Namibia (1)

Vergangenheitsbewältigung Das eher beschauliche Windhoek ist die Hauptstadt Namibias, noch immer von kolonialer Vergangenheit geprägt, die die Deutschen maßgeblich von 1885 bis 1915 gestalteten. Nicht nur die Kaiserstraße, die Allgemeine Zeitung...

Read more

Serienmord in Namibia – in Rehoboth un…

17-07-2019 Hits:612 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Serienmord in Namibia – in Rehoboth und Okahandja

(BlR/MCvtH) Leichenteile in der Region um Khomas Normalerweise ist Namibia das Land der Schönheit für Einheimische und für Urlauber. Die ehemalige deutsche Kolonie zeigt sich für Ausländer von ihrer besten Seite. In der...

Read more

Cold Cases

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

16-12-2019 Hits:78 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

Wieder eine Unbekannte Der verstörende Fund einer Leiche im Oslo Plaza, die am Samstag, den 3. Juni 1995, im Zimmer 2805, aufgefunden wurde, schlägt immer höhere Wellen. Dieser Artikel erschien zuerst...

Read more

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekann…

18-09-2019 Hits:742 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekannte Sprengstoffleiche aus der Elbe?

Die Polizei sucht am Ufer der Elbe nach Hinweisen auf die Identität des Toten.Quelle: Kripo Stade   Am Samstag, den 10.08. 2019 wurde gegen 18:30 Uhr durch Spaziergänger eine in der Elbe...

Read more

Weitere erfolglose Suche nach der Identi…

13-09-2019 Hits:502 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Unglaubliche Spuren   In Zeiten von Fake News wollen wir unser Journal transparenter machen. Vorab, es sind unsere Recherchen, wir haben das Copyright an allem, was wir hier präsentieren. Es hatten zwei norwegische...

Read more

Vermisste

Spaziergänger macht supergruseligen Fun…

08-06-2020 Hits:0 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Gruseliger Fund   Ein Spaziergänger fand am 2.5.2020 bei einem Ausflug in einem Waldstück in der Gemeinde Kipfenberg einen skelettierten menschlichen Schädel und weitere dazugehörende Knochen. Die polizeilichen Sicherungsmaßnahmen erfolgten umgehend. Für die Kriminalpolizei...

Read more

Katrice Lee - seit dem 28. 11.1981 vom …

19-06-2019 Hits:818 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Katrice Lee  - seit dem 28. 11.1981 vom Erdboden verschluckt

   Operation Bute      Einer der mysteriösesten Vermisstenfälle nach dem Krieg in der Bundesrepublik ist das Verschwinden der 2-jährigen Katrice Lee, die mit ihren Eltern am 28. November 1981 in einem englischen...

Read more

Lars Mittank

02-05-2019 Hits:311 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

 Fünf Jahre spurlos    Der gesamte bizarre Fall von Lars Mittank liegt nunmehr fünf Jahre zurück. Zahlloser Aufrufe der Polizei, wie dem Bundeskriminalamt, und der Presse halfen dem Schicksal von Lars Mittank...

Read more

Die Causa Rebecca Reusch

22-03-2019 Hits:437 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Update 22.3.2019 11.00 Uhr Wie das zuständige Berliner Landgericht mitteilte, wurde der Haftbefehl gegen den mutmasslichen Tatverdächtigen, den Schwager, aufgehoben. Das ist nun das zweite Mal, dass die Polizei ihren Tatverdächtigen...

Read more

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger…

19-03-2019 Hits:382 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Was geschah in Portugal an der Algarve?   update 3.Juni 2020   Fernseh-Deutschland stand während der xy Sendung an diesem Abend das Herz still.    Es gibt einen Tatverdächtigen, der von 1995 bis 2007 mehr oder...

Read more

Wikileaks und das mysteriöse Verschwind…

16-11-2018 Hits:475 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Das seltsame Verschwinden des Cybersecurity - Experten Arjen Kamphuis Gesichert gilt, dass Kamphuis, der seit Jahren zu dem engeren Kreis der Unterstützer von Assange gehörte, am 20. August in Bodø, vor...

Read more

Reisen / Travel

Damals in Ägypten - die Farbe des Nils

11-10-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Die Farbe des Nils  Es war eine viel ruhigere Zeit, die auch damals die Urlauber in Ägypten spüren konnten, während sie die kulturellen Schätze aus den Jahrtausenden zuvor betrachteten. Die Bilder...

Read more

Für alle, die es gar nicht mehr abwarte…

14-08-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Kleine Kirche auf dem Land bei Magaluf, kasaan media, 2020 Teutonengrill, kasaan media, 2020 Da war die Welt am Ballermann noch in Ordnung. Die deutschen Urlauber tanzten in der Schinkenstrasse um das...

Read more

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkul…

23-07-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

  Seit Ausbruch von Corona liegt die Reisebranche weltweit am Boden und viele beliebte Ausflugsziele kämpfen wirtschaftlich ums Überleben, weil die Urlaubsgäste ausbleiben.   Eines der beliebtesten Ziele in Österreich für ausländische Touristen...

Read more

Mars

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 11…

04-08-2020 Hits:0 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Während sich die Menschheit derzeit mit gleich drei Raketen zum Mars aufgemacht hat, findet man in den Fotos, die der Rover Curiosity bereits zur Erde gesandt hat, zahllose Anhaltspunkte für...

Read more

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

10-12-2019 Hits:49 Mars MCvtH - avatar MCvtH

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

"Marsianische Fledermaus"Was ist das? Es hat augenscheinlich Haare, eine Art Sensor,daneben liegen nebst mysteriösen "Würmern, andere Überbleibsel, NASA JPL Caltech, Gigapan, Neville Thompson, 2019"   Unglaubliche Schönheit! Umso öfter man sich die Bilder...

Read more

Riesige Lawine auf dem Mars

15-09-2019 Hits:512 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Riesige Lawine auf dem Mars

Die US-Weltraumbehörde Nasa veröffentlichte jetzt ein Bild , das der Mars Reconnaissance Orbiter im Mai 2019 aus dem Orbit aufnahm. Eine gigantische Lawinen aus einer Staubwolke, Eis und Gestein rutschte...

Read more

Sektionen

  • Deutschland
  • Welt
  • Menschenrechte
  • Ozeane
  • Investigativ
  • Gesundheit
  • Entertainment
  • Geld
  • Technologie
  • Besondere Reisen
  • Küche
  • Neuigkeiten

Clips und Podcasts

  • youtube
  • Der Nachtfalke
  • Was würden Sie tun?
  • Forum
  • Live 
  • Poscast
  • Agenturen
  • Film

The Kasaan Times - Internationale Ausgaben

The Kasaan Times South Africa / Namibia

The Kasaan Times Norge Nyheter

The KasaanTimes UK Australia NZ

The Kasaan Times Hongkong

The Kasaan Times Österreich

La voix du Kasaan Times

The Kasaan Times  Edición española

deutschenachrichtenagentur.de

 

 

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Immer auf dem neusten Stand...

Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert.

Es gelten die DSGVO & AGBs
Jederzeit können Sie sich von dem Newsletter abmelden